nachrichtenkammer.eu Blog

Die richtige Schuhpflege für Ecco Schuhe

Dezember 11th, 2011 · No Comments

Gute Schuhe zu kaufen, ist die eine Sache. Wirklich langen Spaß damit haben die Käufer aber nur, wenn sie diese Schuhe auch richtig und vor allem regelmäßig pflegen. Wie ein Auto, das viel schneller rostet und noch dazu gar nicht so toll aussieht, wenn es ungewaschen und nicht poliert vor sich hin vegetiert. Selbst bei einem teuren, neuen Auto werden sich hier bald unansehnliche Spuren der mangelnden Pflege zeigen. Dies kann verhindert werden, wenn man sich etwas kümmert. Das gleiche gilt auch für Ecco Schuhe. Sie heben sich beim Schuhkauf deutlich von den Discount Schuhen ab, müssen aber natürlich auch gepflegt werden, um diesen Vorteil in Sachen Qualität und Design entsprechend lange genießen zu können. Ecco Damenschuhe und Herrenschuhe sind aus gutem Material hergestellt, was an die Pflege auch gewisse Ansprüche stellt. In einem Atemzug wird die Marke Ecco übrigens mit den Top-Sellern von Ara, Think und anderen namhaften Schuhherstellern genannt. Der Einkauf im Online Shop ist kinderleicht, und wer gleich beim Schuhkauf an die entsprechenden Pflegeprodukte, passend zum Material, mit bestellt, spart gleich noch bei den Versandkosten. Eine tolle Adresse für diesen Online Schuhkauf ist das Internet. Bezahlt wird hier per Kreditkarte, Vorkasse – also Überweisung – oder ganz einfach via PayPal.

Das Material der Schuhe bestimmt die Pflegeprodukte

Eine Schuhcreme zu kaufen und damit alle Schuhe zu putzen – das ist nicht möglich. Die gute Ausstattung in Sachen Pflegemittel enthält nicht nur Produkte für die diversen Materialien, sondern auch für farbliche Unterschiede. Lederschuhe gibt es in hellen, braunen, bunten und schwarzen Farben – und dass beigefarbene Damenschuhe nicht mit einer schwarzen Lederpflege behandelt werden können, versteht sich von selbst. Bunte Farben benötigen eventuell auch eine speziell gefärbte Pflege, damit die Farben schön satt bleiben, statt auszubleichen. Manchmal reicht hier aber auch eine farblose Pflegelotion, vor allem bei mehrfarbigen Schuhen. Auch Wildleder erfordert eine Erweiterung des Sortiments an Pflegemitteln. Zusätzlich benötigt man hier sowohl für Sommerschuhe, wie auch für Winterschuhe einen Nässeblocker, der keine Spuren auf dem natürlichen Leder hinterlässt.
Schuhe innen und außen pflegen

Damenschuhe und Herrenschuhe, die lange – zum Beispiel für einen ganzen Arbeitstag – getragen werden, sollten danach eine besondere Behandlung erfahren und nicht am falschen Ort gelagert werden. Auch das Leder der Innenseite muss bei guten Ecco Schuhen gepflegt werden. Der Fuß sondert Feuchtigkeit ab, die sich im Material immer auch ein wenig ansammelt – selbst bei Schuhen mit guter Klimatisierung. Das bedeutet, die Schuhe nach einem zehnstündigen Tragen erst einmal gründlich an einem warmen, trockenen Ort zu lüften, um sie für den nächsten anstrengenden Tag wieder bereit zu machen. Nicht nur im Winter, wenn durch Schnee und Kälte der Heimweg angetreten werden muss, sondern auch im Sommer, wenn die Hitze einfach am ganzen Körper und damit auch an den Füßen für Schweißausbrüche sorgt, ist das Wechseln der Schuhe nach Möglichkeit anzuraten. Es ist zum Beispiel besser, im Büro auf Hausschuhe guter Qualität zu wechseln, sofern dies vom Arbeitgeber toleriert wird. Das schont die Ecco Markenschuhe, sorgt für gesundes Stehen und Gehen und lässt Luft an die Füße. Wer nicht umhinkommt, den ganzen Tag die Straßenschuhe anzulassen, kann sich auf www.ciao.de bestimmt gute Pflegetipps holen – auf dieser Seite gibt es eine eigene Kategorie zu diesem Thema, in der mehrere Themen behandelt werden.

Produkte zur Schuhpflege richtig aussuchen und anwenden

Schnell sind auch gute Ecco Markenschuhe ruiniert, wenn man die falschen Pflegeprodukte anwendet, wie oben bereits geschildert. Aber auch bei der Anwendung kann man einiges falsch machen. So gibt es beispielsweise verschiedene Arten der sogenannten Imprägniermittel, auch als Nässeblocker bekannt. Diese sollen Leder und Wildleder als Obermaterial vor Nässe und Schmutz schützen. Die Anwendung dieser Produkte ist allerdings nicht ohne Risiko, wie aus dem Bericht auf www.test.de hervorgeht. Manche Obermaterialien können durch ein Imprägnierspray auch ihre klimatisierende Funktion verlieren – so sollte zum Beispiel bei Gore Tex Schuhen nur nach vorheriger Information ein Mittel verwendet werden.

Kosten für Pflegemittel helfen beim Sparen

Manche Pflegemittel für Schuhe kosten ein paar Euro – sie sind aber nicht nur zur Reinigung gedacht, was man ja durchaus manchmal auch mit Wasser und einem Lappen erledigen könnte. Wichtig ist auch, dass das Leder zum Beispiel sich wieder mit der Pflegelotion vollsaugen kann, damit es geschmeidig bleibt. Auch die Farben bleiben auf diese Weise erhalten und machen die Ecco oder Think! Schuhe lange vorzeigbar und haltbar. Es gibt also zwei Möglichkeiten beim Schuhkauf: Discount Schuhe, die nach einigen Wochen reif für den Müll sind, oder gute und etwas teurere Schuhe – diese dann bitte aber gleich im Paket mit den passenden Pflegemitteln.